Printable versionSend by emailPDF version
September 12, 2018

Auffällige Buchungen, merkwürdige Beraterverträge:

Wenn der Verdacht aufkommt, ein Mitarbeiter könnte sich bereichert haben, bedeutet dies für CFOs Stress: „Jede Untersuchung ist eine Krisensituation“, sagt Raphael Kiess, Managing Director im Bereich Disputes and Investigations bei Alvarez & Marsal.

Dennoch plädiert er dafür, auch in dieser Situation die Ruhe zu bewahren. Oberstes Gebot müsse es sein, mögliche Beweise zu sichern. „Dafür muss man auch die IT-Abteilung einbeziehen.“ Welche Warnsignale CFOs erkennen sollten, um Unregelmäßigkeiten zu entdecken, wie Forensiker bei Verdachtsfällen vorgehen und wie hoch ihre Aufklärungsquote ist, verrät Kiess im Talk bei FINANCE-TV.

Der Videobeitrag wurde mit freundlicher Unterstützung von FINANCE-TV zur Verfügung gestellt.

Link to the broadcast:
https://www.finance-magazin.de/finance-tv/forensik-experte-kiess-bei-verdachtsfaellen-nicht-vorschnell-handeln-2019171/?src=alvarezandmarsal